Diese 5 Vorteile von Accoya solltest du kennen

Accoya wird in der Fachpresse auf der ganzen Welt als revolutionäres Produkt bezeichnet, dass das Potenzial hat, die Branche rund den Rohstoff Holz nachhaltig zu verändern. Zugegeben, wir teilen diese Meinung - aber nicht, weil es in der Fachpresse steht, sondern weil wir das Produkt in den vergangenen Jahren bereits unzählige Male erfolgreich verwendet haben. Wir haben nachfolgend die aus Praxis-Sicht fünf grössten Vorteile von Accoya zusammengefasst. 


Vorteil von Accoya Nr. 1: 

Accoya kann überall in der Schweiz eingesetzt werden

Accoya eignet sich für den Einsatz in allen Klimazonen und somit auch für alle Regionen der Schweiz. Dabei kann Accoya kräftiger Regen genauso wenig anhaben wie starker Schneefall in Schweizer Bergregionen. Das robuste Accoya-Material bleibt resistent und optisch schön. Auch langanhaltender Sonnenschein, wie wir ihn vom Tessin kennen, ist kein Problem. 

Terrasse, welche die Vorteile von Accoya zeigt


Vorteil von Accoya Nr. 2:

Accoya weist die Dauerhaftigkeitsklasse 1 auf

Gängige Terrassen-Hölzer werden in Europa nach der europäischen Norm EN 350 in Dauerhaftigkeitsklassen eingeteilt. Dabei wird zwischen den Klassen 1 (sehr dauerhaft) bis 5 (nicht dauerhaft) unterschieden. Europäische Hölzer erreichen aufgrund ihrer Beschaffenheit dabei maximal eine Klassifizierung von 2. Accoya hingegen schafft eine Dauerhaftigkeitsklasse 1, die nur wenige tropische Hölzer wie beispielsweise IPÉ und Afzelia erreichen. Das durch die Firma Accsys hergestellte Accoya gilt somit aus äusserst dauerhaft gegenüber holzzerstörenden Pilzen, die beispielsweise im Erdreich sehr aktiv sind. Gemäss Zertifizierung gilt Accoya mit einer Dauerhaftigkeitsklasse 1 als mindestens 25 Jahre haltbar. Diese lange Lebensdauer und Haltbarkeit dürfte für alle Kunden ein entscheidender Vorteil sein.


Vorteil von Accoya Nr. 3: 

Accoya ist resistent gegenüber Insekten

Accoya weist eine bemerkenswert hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber von Insektenbefall und daraus resultierenden Schäden. Diese Widerstandsfähigkeit macht sich mit Sicherheit ausbezahlt, denn ein allfälliger Insektenbefall könnte Sie teuer zu stehen kommen.


Vorteile von Accoya Nr. 4:

Das Schwinden und Quellen von Accoya

Accoya wird aus Kiefernholz hergestellt, das accetyliert wird. Durch die Accetylierung erhöht sich im Holz der Anteil feuchtigkeitsbeständigen Acetylgruppen. Dadurch schwindet und quellt Accoya weniger als unmodifizierte Terrassen-Hölzer wie Sipo, Red Zedar, Douglasie. Accoya bleibt somit auch auf Dauer masshaltend und verformt sich weniger (sichtbar).


Vorteil von Accoya Nr. 5: 

Nachhaltig hergestellt aus natürlichem Holz

Resistente und besonders langlebige Terrassen-Beläge sind im Trend. Aufgrund der Langlebigkeit werden jedoch auch Kunststoffprodukte, wie WPC für Terrassen eingesetzt. Diese Produkte sind zwar langlebig, stammen jedoch nicht nur aus natürlichen Rohstoffen. Im Gegensatz dazu wird Accoya aus nachwachsendem, natürlichen Kiefernholz aus nachhaltiger Bewirtschaftung hergestellt. Der verwendete Accetylierungs-Prozess der Accsys, durch den letztlich aus dem Kiefernholz Accoya wird, ist zu 100% ungiftig. Dem Holz wird bei diesem Verfahren nichts zugefügt, dass nicht bereits in der Natur vorkommt. Entsprechend ist Accoya im Gegensatz zu WPC oder ähnlichen Produkten auch zu 100% wiederverwertbar. Somit punktet Accoya abschliessend auch im Bereich der Nachhaltigkeit.




Wollen Sie von diesen Vorteilen profieren?

Sind Sie auf der Suche nach einem Accoya-Spezialisten? Unser Unternehmen unterstützt Sie gerne. Kontaktieren Sie uns via E-Mail, telefonisch unter 041 / 480 34 66 oder durch unser Kontakt Formular. Unsere Experten für Lösungen in Accoya beraten Sie gerne unverbindlich.



Treten Sie jetzt unserer Community von Freunden des schönen Wohnens bei und erhalten Sie kostenlose Wohntrends und Inspiration direkt in Ihr Postfach.

Kostenlos. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Copyright © 2020 FORMARE . All lights reserved!