FORMARE GmbH

Einbauschrank Garderobe: Diese 7 Fragen müssen Sie sich bei der Planung stellen

Die Planung eines Einbauschranks kann herausfordernd sein. Insbesondere dann, wenn die Lösung als Einbauschrank Garderobe konzipiert wird. Wir haben nachfolgend sieben wichtige Fragen zur Platzausnutzung, der Optik, Formen und vielem mehr zusammengetragen, die Ihnen bei der Ideen-Entwicklung Ihres Einbauschranks nach Mass helfen werden.

Frage Nr. 1: Was möchten Sie in der Einbauschrank Garderobe versorgen?

Damit die Garderobe später ihren Zweck optimal erfüllt, ist es wichtig, die genaue Verwendung zu definieren. Welche Kleidungsstücke sollen im Einbauschrank verstaut werden? Wie viele Hemden, Hosen, Kleider, sollen Platz finden?

Artikel, die man nicht jeden Tag trägt, gehen bei der Planung leider gerne mal vergessen. Denken Sie also auch an exklusive Hüte, Ihre modischen Gürtel oder auch Schuhe. Denn einige Menschen lieben es, dass sie ihre Schuhe in der Ankleide verstauen können.

Schreiben Sie sich die wichtigsten Grössen der Artikel heraus, die Sie verstauen möchten. Die Masse sind besonders wichtig, damit z.B. die Kleiderstange so platziert werden kann, dass Ihr langer Mantel nicht auf dem Boden des Schrankes aufliegt. Auch können Sie z.B. mit vorhanden Körben aus Filz Ihre Tablare und Schubladen organisieren und so zusätzliche Übersicht schaffen.

Es lohnt sich also, bereits im Voraus zu überlegen, was später wo versorgt werden sollte, um eine individuelle, bedürfnisgerechte Lösung umzusetzen, anstatt auf ein Standardprodukt aus dem Möbelhaus zu setzen. 

Einbauschrank Garderobe Was versorgen

Diese Garderobe überzeugt mit einem besonders ausgeklügelten Raum-Konzept und ist somit mehr als ein begehbarer Kleiderschrank. Nettes Detail: Links von der Türe wurde ein Bereich für die Schuhe errichtet, der Platz für 14 Paare bietet.


Frage Nr. 2: Wie soll das Innenleben aussehen?

Garderoben sind heute längst nicht mehr nur einfache Schränke mit einer Kleiderstange für eine Reihe von Kleiderbügeln. Es gibt ausgefeilte Lösungen, die für eine perfekte Nutzung sorgen. Schubladen mit selbstschliessenden Mechanismen, flexible Hängelösungen wie Kleiderlifte, ästhetische Hutablagen und nicht zuletzt auch Leuchten, die beim Öffnen des Schrankes automatisch angehen. Auch Spiegel, welche innen an den Türen montiert sind, werden häufig gewünscht, damit der persönliche Style auch begutachtet werden kann.

Durch die stromsparende LED-Technologie lassen sich dunkle Schrankecken vermeiden und Sie werden bestimmt immer das passende Stück finden. Ob die LED-Lichtbänder an den Seiten, Türen oder Deckel montiert werden, überlassen wir Ihrem Wunsch.

Einbauschrank Garderobe Beleuchtung LED

Individuelle Lösungen für Licht sind im Trend. Sie leuchten je nach Kundenwunsch durch manuelles Ein- und Ausschalten, oder beim Öffnen einer Türe oder einer Schublade.


Frage Nr. 3: Soll der Einbauschrank offen oder geschlossen sein?

Garderoben kann man offen oder geschlossen gestalten. Doch was macht mehr Sinn?

Offene Garderobe

Offene Garderobe bieten jederzeit einen guten Überblick, welche Kleider in der Garderobe hängen und welche vielleicht auch gerade in der Wäsche sind. Sie vermitteln auch ein shopping-ähnliches Erlebnis, bei welchem Kleidungsstück um Kleidungsstück frei zugänglich hängt.

Der Nachteil an offenen Einbauschränken liegt bei der Sauberkeit. Hinter Türen versteckte Kleider und Schuhe fangen schlichtweg weniger Staub ein. Ausserdem sehen offene Garderoben genauso aufgeräumt aus, wie sie Ordnung halten.

Einbauschrank Garderobe offen

Ein offener Garderobenschrank wirkt wesentlich leichter, als wenn er geschlossen ist. Dafür benötigt er eine regelmässigere Reinigung.


Geschlossene Garderoben

Geschlossene Garderoben wirken äusserlich immer perfekt aufgeräumt, auch wenn ein Kleidungsstück nicht perfekt hängt. Um einen Überblick über die Kleider zu gewinnen, muss diese geschlossene Garderobe natürlich aber geöffnet werden. Es sei denn, man arbeitet mit Elementen aus Glas. Die Kombination von Glas und Holz bei Einbauschränken ist zwar in der Schweiz nicht sehr verbreitet, kann aber durchaus seinen stylischen und funktionalen Reiz bieten.

Wenn Sie sich für eine geschlossene Garderobe entscheiden, so stellt sich bereits die nächste Frage.


Frage Nr. 4: Flügeltüren oder Schiebetüren?

Es gibt zwei unterschiedliche Arten von Türen bei Garderobenschränken.

Einbauschrank mit Flügeltüren

Flügeltüren sind der Klassiker der Tür-Systeme. Über einfache Dreh-Bänder lassen sich die Türen um über 110° Grad öffnen. Es gibt sogar Türbänder bis 155°, damit Ihnen die Türe bei der Kleiderauswahl nie im Weg ist. Überlegen Sie sich auch solche Details, bevor Sie einen massgefertigten Schrank beim Schreiner anfragen. Flügeltüren bieten die Möglichkeit, dass ein Schrank komplett geöffnet werden kann. Zudem ist der Zugriff auf die Kleider etwas leichter und schneller als bei Schiebetüren.

Die Flügeltüren haben aber den Nachteil, dass sie zum Öffnen je nach Türbreite einiges an Raum beanspruchen. In schmalen Räumen können Flügeltüren daher auch mal die falsche Wahl sein. Durch die Wahl des richtigen Scharniers, kann dieser Nachteil fast komplett eliminiert werden.

Einbauschrank mit Schiebetüren

Schiebetüren lassen sich, wie der Name schon sagt, auf- und zuschieben. Ihr grosser Vorteil liegt darin, dass sie im Raum keinen zusätzlichen Platz benötigen. Dafür verdeckt eine offene Schiebtür immer auch eine weitere Schranktür. Sie haben also immer nur auf die Hälfe der Schrankfront Zugriff. Somit kann das Handling etwas mühsam sein, wenn man Kleider aus allen Bereichen des Schranks benötigt.

Zudem sorgen Schiebetüren (ohne Spezialführungen) in der Regel konstruktionsbedingt zu einer in der Tiefe versetzten Schrankfront. Die Schranktüren sind also nicht auf einer Linie, was Ästheten stören könnte. Zudem empfehlen wir als Schreiner grundsätzlich keine Schiebetürschränke. Der Beschlag kostet im Verhältnis zu einem Scharnier viel mehr und hat tendenziell eine kürzere Lebensdauer. Auch das nachträgliche Justieren der Türen ist aufwändiger und komplizierter.

Einbauschrank Garderobe Schiebetuere

In schmalen Räumen sind Schiebetüren besonders wertvoll. Sie können geöffnet werden, ohne den Weg zu versperren.


Frage Nr. 5: Welche Materialisierung ist gewünscht?

Oftmals werden Einbauschränke aus Holzwerkstoffen gefertigt. Der beliebig bearbeitbare Rohstoff Holz ist optimal geeignet, um die individuellen Kundenwünsche Realität werden zu lassen. Doch es muss nicht immer (ausschliesslich) Holz sein.

Garderoben-Schränke lassen sich wie schon erwähnt, prima mit Glas, aber auch mit Chromstahl oder anderen Materialien kombinieren. Die Möglichkeiten sind grenzenlos.

Einbauschrank Garderobe Glas Holz kombinieren

Das Zusammenspiel unterschiedlicher Materialien kann auch bei Schränken funktionieren, wie dieses Beispiel aus der Praxis zeigt. Das Schlafzimmer wirkt dank den Glasfronten der Einbauschränke wesentlich grösser als bei einer geschlossenen Bauweise.


Frage Nr. 6: Welche Farbe darf es sein?

Zugegeben, wir sind in Sachen Farben bei fix installierten Bauteilen immer eher etwas zurückhaltend. Aber je nach Einrichtung kann eine farbige Garderobe auch ein echter Blickfang in Ihrer Wohnung sein.

Einbauschrank Garderobe Farbig

Manchmal darf auch der Garderobenschrank der Hingucker sein: Dieser zweitürige, sehr hohe Schrank in Petrol ist ein echter Eye-Catcher.


Frage Nr. 7: Wie optimal können Sie den verfügbaren Platz nutzen?

Unabhängig der gegebenen Platzverhältnisse gilt es den Stauraum des Schrankes zu maximieren. Lassen Sie sich hierzu von einem Schreiner fachkundig beraten. Gerade bei begehbaren Ankleiden oder in schmalen Räumen bieten optimal ausgenutzte Schranksysteme auch dann genügend Platz, wenn noch das eine oder andere Kleidungsstück dazu kommt.

Zum Schluss folgt ein Tipp des Fachmannes: Bestellen Sie lieber ein paar Tablare mehr beim Einbau des Schrankes. Die zusätzlichen Tablare kosten Sie viel weniger, als wenn Ihnen der Schreiner in einem halben Jahr zwei zusätzliche Tablare zuschneiden muss. Sie können die unbenutzten Tablare auch auf den Boden des Schrankes legen.

Einbauschrank Garderobe Tablare

Ein gelungener Innenausbau mit viel Stauraum: Eine individuelle Einbauschrank Garderobe kann den verfügbaren Platz optimal ausnutzen.


Wünschen Sie eine persönliche Beratung für eine individuelle Einbauschrank Garderobe?

Kontaktieren Sie uns unverbindlich. Wir beraten Sie gerne bezüglich Einbauschrank auf Mass und erstellen gerne auch ein 3D Modell, sodass das Endprodukt auch garantiert Ihren Vorstellungen entspricht. Neben der Beratung und Planung bieten wir selbstverständlich auch die Lieferung und Montage aus einer Hand.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Hier geht es zum Kontakt.

Empfehlung: 

Akustik-Lösungen 
von FORMARE

Zur Produkte-Seite

Empfohlener Experte

Reto Zemp
Projektleiter
FORMARE GmbH


Beliebte Beiträge

Treten Sie jetzt unserer Community von Freunden des schönen Wohnens bei und erhalten Sie kostenlose Wohntrends und Inspiration direkt in Ihr Postfach.

Kostenlos. Sie können sich jederzeit wieder abmelden.

Noch keine Kommentare vorhanden

Was denkst du?

Copyright © 2020 FORMARE . All lights reserved!
..